… die Broschüre

Die Idee, die Geschichte der Eisenacher Stolpersteine in ein Buch zu gießen, entstand 2009. Zum Einen, um einen Überblick über das Werden, die Orte und die Partner dieses Projektes zu geben. Aber zum Anderen aber auch, um der Gesamtheit der jüdischen Bürgerinnen und Bürger, die aus Eisenach in den Tod deportiert wurden, ein zusätzliches Erinnern zu ermöglichen.

Die Broschüre selbst wurde durch das Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit gefördert und ermöglichte so gemeinsame die Erarbeitung mit der Stadt Eisenach und den Druck von 500 Exemplaren. Die Broschüre wurde am 21.02.2012 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Inhalt der Broschüre gibt sich wie folgt:

  • „Stolpersteine“ – Was ist das?
  • Wie kamen die Stolpersteine nach Eisenach?
  • Erinnerungen an das jüdische Leben in Eisenach
  • Stolpersteine in Eisenach (Stand 2011)
  • Die Deporatationen der Eisenacher Juden
  • Die Stolperstein-Paten