Stolpersteine

…eine Verpflichtung

Was wissen wir über die Menschen hinter den Daten? Lebten sie gerne in Eisenach? Hörten sie gerne Musik? Was war ihr Lieblingsgericht? Gingen sie gerne spazieren und wenn ja, wo? Im Karthausgarten, im Stadtpark oder im Johannisthal?

Niemals werden wir dies erfahren. Denn keiner ist geblieben, den wir fragen könnten. Keine Enkel und Urenkel, die uns von Ihren Groß- oder Urgroßeltern aus der Karlstraße erzählen könnten.

Die Stolpersteine sind die Idee des Berliner Künstlers Günther Demnig, der auf diese Art das weltweit größte dezentrale Mahnmal geschaffen hat.